youtube

 

Zimmermann schreibt

Politiker sind nicht unbedingt Fachleute!
Die Politik (BR Moritz Leuenberger) hat in den Nullerjahren das Dieselauto hochgepriesen, da es einen geringeren Verbrauch an (angeblich) ‘fossilen’ Treibstoffen aufweise bei gleicher Leistung. So haben viele ein Dieselauto gekauft in der Meinung, was Gutes für die Welt, die Mitmenschen und die Umwelt zu tun.

Anfangs der 10er Jahre liess man dann die angeblichen Forschungsberichte über den ‘schädlichen’ Feinstaub von Dieselfahrzeugen raus, um die Dieselfahrzeuge wieder zu verteufeln. Als dies nicht so richtig gelingen wollte, hackte man mit den angeblich gefälschten Programmen bei Dieselfahrzeugen nach, um sie noch stärker in den Sand zu fahren, bzw. in den ‘Dreck’ zu ziehen.

Und mit Elon Musk hat die Zeit begonnen, in welcher man die Elektroautos als ‘umweltfreundlich’ lobte, womit sich auch BR Doris Leuthard eins schenken liess von den Steuerzahlern! – Und der Hype mit Elon Musk ist und war derart gross, dass dies nicht ohne Schützenhilfe aus dem Hintergrund geschehen konnte. (Ein ähnlicher, aber kürzerer Hype war der von Angelina Jolie, welche sich angeblich ihre Brüste hat entfernen lassen, da ein neu ‘erfundener’ Test gezeigt habe, dass sie Gene für Brustkrebs habe – und niemand will erkannt haben, dass dies eine hollywood-ähnliche Werbung einer guten Schauspielerin war…?! – Noch nie was von Schwarzwaldklinik gehört?!)

Nun kommt die Studie mit der Gefährlichkeit der Rauchgase bei Batteriebrand, welche möglicherweise dem Elektroauto, neben den Bränden bei Unfällen (!), wieder Eins derart auswischen könnte, dass es wieder in der Schublade der Träumer und Ökofritzen verschwindet, bis ein Auto kommt, das entweder hybrid fährt (gibt’s heute schon zu kaufen – hatte ich aber bereits Anfang der 80er Jahre entworfen) oder das mit Solarzellen den laufenden Strom produziert und nur kleinere, konventionelle Batterien besitzt (sowas hatte ich 1986/87 konstruiert und auf Schweizer Strassen gefahren, siehe unten) oder den Strom gleich selber produziert, wie dies Nikola Tesla tat.

Zudem gibt’s Batterien, welche man offenbar nicht aufzuladen braucht und in Deutschland vor 70 und mehr Jahren offenbar bereits in Gebrauch hatte oder die Batterien von Henry Ford, welche 50 Jahre hielten und eine Reichweite von 1000 km ermöglichten.

SunCar I, designed by Zim/AEO, 1986 (hier ein Foto vom Tagesanzeiger: sie widmeten dem Fahrzeug eine ganze Seite! Aufgenommen ist die Foto auf dem Parkplatz der EPFL in Lausanne. – Bis auf die Schrauben, Lenkrad, Lampen mit Reflektor, Pneu und Kugellager, Stossdämpfer, sowie Batterien war alles konstruiert und speziell hergestellt worden, auch die Felgen, Aufhängung, Windschutzscheibe, Motoren etc. und dies alles in einer Rekordzeit von 2 1/2 Monaten ab Start am Reisbrett – Von der ersten CAD-Arbeit direkt zum Produkt!)

SunCar II, designed by Zim/AEO, 1987 (hier auf dem Rollweg des Flugplatzes Altenrhein: neue Chassis-Konstruktion in Flugzeugleichtbau, hergestellt bei FFA, Altenrhein, neue Motoren, neue Steuerung, ebenfalls innerhalb von 2 1/2 Monaten ab dem ersten Strich im CAD bis zu dieser Foto! Dieses Fahrzeug fuhr auch auf den Strassen Roms!)

Hallo Alle

Das war zu erwarten, nachdem Emmanuel Macron angeblich so haushoch gewonnen hatte und nachdem es zuvor ein Kopf-an-Kopf-Rennen gewesen sein soll. Vermutlich hat man bei den Vorwahlen bereits nachgeholfen, um das jetzige Resultat ‘glaubwürdiger’ erscheinen zu lassen. Und die Medien hatten schliesslich nur zu Macron gehalten, so als wäre dies eine abgemachte Sache!

                http://www.anonymousnews.ru/2017/05/08/massiver-wahlbetrug-in-frankreich-stimmzettel-fuer-le-pen-waren-beschaedigt-und-damit-ungueltig/

Sogar ein italienischer Psychiater hat sich zu Wort gemeldet über Emmanuel Macron, er sei ein Psychopath. 

                https://astrologieklassisch.wordpress.com/2017/05/08/professor-fuer-psychiatrie-diagnostiziert-macron-als-psychopath/

Und dass Emmanuel Macron, nachdem von Wikileaks mehr als kompromittierende Dokumente aufgetaucht sind (Konto auf Cayman Island eröffnet am 4.5.2012, Schmiergelder kassiert v. 1 Mio. €, Finanzierung v. IS i.A. d. Regierung Hollands, etc.), trotzdem mit so einem ‘Glanzresultat’ gewonnen hat, das ’stinkt’ wohl zum ‘Himmel’!

                https://www.freitag.de/autoren/gunnar-jeschke/ein-macron-leak-zuviel

                http://www.freiezeiten.net/wikileaks-macron-hack-ist-authentisch

Man sieht daran, mit welchen Mitteln heute bereits gekämpft wird, um die Politik noch einigermassen im ‘Klammergriff’ des Systems zu halten. Das ist zwar ‘penibel’, aber immerhin auch ein Trost, da sich dies nicht mehr allzu lange so weitertreiben lässt!

System, dein Ende naht! Jacob, halt dich bereit!

Schöne Grüsse

Kaspar

Ein paar Links zu den Attentaten in Paris:

Charlie Hebdo False Flag Story Goes Viral

The First Question to Ask After Any Terror Attack: Was It a False Flag?

The US Embassy in Baghdad "is Running Islamic State (ISIL) Operations", US Weapons Airdrops for the Terrorists, Iran General

Anschlag auf Charlie Hebdo: Boston 2.0?

Und wer nicht erschossen wurde bringt sich selber um

Disparition de l'ancien commissaire de police de Cherbourg - Tendance Ouest

Also wie sagte schon der CSU Politiker Franz Josef Strauss, "ich lasse nicht denken,

ich denke noch selber nach".

 

False Flag ist dies auf jeden Fall. Boston Bombing 2.0 heisst Hollywood: siehe Polizist am Boden ohne Blut. Ist ziemlich klar, wie dies arrangiert wurde. Er erkannte sogar den Maskierten als seinen Chef! («C’est bon chef! C’est bon!» – Oder würde dies einer zu einem richtigen Attentäter sagen, erst noch, wenn man bereits ‘erschossen’ ist? …ist zwar eine Redewendung, aber in diesem Zusammenhang wohl sehr verräterisch. – Muss ein Drehbuchfehler sein…)

Einen weiteren Beweis für die geplante Aktion lieferten heute Angela Merkel, David Cameron u.a., welche Francois Hollande unterstützten. So viel Aufmerksamkeit wurde Barack Obama beim Boston Bombing nicht zuteil. So viel politische Dramaturgie ‘stinkt' zum Himmel! So versuchen die CEOs dieser pseudostaatlichen Firmen die Leute hinter sich zu scharen…! Das ganze läuft ein bisschen schnell. Erscheint wie die viel zu schnell aufgesagten, da auswendig gelernten Texte in Krimis am TV. Das wirkt einfach nicht mehr authentisch. Die Burschen haben ihr Handwerk verlernt!

Es finden sich keine Fotos vom Tatort (Redaktions-Sitzungsraum), was eigentlich das Erste ist, was gezeigt werden sollte als Beweisstück. Medien und Internet sind überfüllt mit Fotos von Anteilnehmenden zu Tausenden. Kein Blut ist irgendwo zu sehen… Beim Luxormassaker hat der «BLICK» wenigstens mit Farbe auf der Foto nachgeholfen! (Heute spart man sich diese Arbeit…)

Umgehend wurde auch in der Schweiz ausgiebig am Staatsradio darüber diskutiert, ob und welche Massnahmen zu ergreifen seien. Nach der ersten Nachrichtenmitteilung wurde gleich angehängt – wie etwa bei der Hochzeit von Prinz Charles und Diana – «wir halten Sie stündlich darüber auf dem Laufenden», ganz so, als wüsste man, dass das jetzt eines dieser Ereignisse ist, die man aus politischen Gründen medial ‘aufblasen’ muss! 

Aldo Moro’s Leiche war vermutlich auch nicht echt. Oder war es denn die Leiche vom angeblichen Osama bin Laden? Oder wie war das mit dem Einmarsch auf dem Grünen Platz in Libyen, der im Auftrag der NATO in Katar als Kulisse aufgebaut wurde? Oder die Beil-Attacke in London? 

(Zur Erinnerung mein eMail an Ueli Maurer zum Boston Bombing. Es wurde im Internet von Lucien Jamin verewigt:

            http://extern.peoplecheck.de/link.php?q=kaspar+zimmermann&url=http%3A%2F%2Ftheblue-news.blogspot.com%2F2013%2F05%2Fschweizer-bundesrat-kollaborateur-der.html)

Typisch Drehbuch: Der Attentäter lässt seinen Ausweis im Auto zurück. Wie freundlich, dass er ihnen für ihre Schnitzeljagd einen Hinweis mit auf die Reise gibt. Macht ihn beinahe sympathisch, wenn es nicht eine bodenlose ‘Dummheit’ wäre, bei einem ‘Verbrechen’ dieser Dimension, auch noch einen Personalausweis mitzunehmen…! Beide müssen «Wunderkinder des Terrors» sein. Denn das Ganze lief derart professionell, schnell und praktisch fehlerfrei ab, wobei sie über Insider-Wissen verfügten. Die Redaktion war nicht angeschrieben. Auch wussten sie den Zeitpunkt der Redaktionssitzung! Und nur der eine der beiden «Brüder» sei einen Monat in Jemen gewesen. – Bei uns durchlaufen Sonderkommandos jahrelanges, hartes Training! Die beiden Burschen hatten dies nicht nötig! Naturtalente eben! – Aber wenn man sie vom Mossad doubeln lässt, geht das auch ohne Schulung… (Schwierige Szenen werden in Hollywood meist gedoubelt!)

Da hat es vermutlich nur Film-Tote gegeben. Denn Tote birgt man mitunter in weissen Plastiksäcken. Oder man deckt sie mit Tüchern zu. Die auf Bahren Herausgetragenen waren aber sogar ohne Hemd (oben ohne)! Das muss ja heiss zu und her gegangen sein! 

Es kommt mir auch ein bisschen so vor wie der nicht statt gefundene Absturz der Polnischen Präsidentenmaschine. Und jetzt zeigen Fotoaufnahmen eine Schaufensterpuppe, welche mit Badehose bekleidet im Meer schwimmt im Anschluss an den angeblichen Absturz der Air Asia-Maschine. Die Leute hatten doch noch Zeit, sich rasch umzuziehen, bevor sie baden gingen mit dem Airbus…! Vielleicht haben sie während dem Absturz Badehosen statt Schwimmwesten verteilt? Sportliche Airline! Jedenfalls hatte die Schaufensterleiche keine Schwimmweste an, was aber eine über dem Meer abstürzende Leiche üblicherweise tragen sollte – wenigstens um die die Sicherheitsvorschriften einzuhalten!

Während keine Tatortfotos gezeigt wurden bis heute, hat man es nicht versäumt, der Welt zu erzählen, wo, bei welcher andern Zeitung (dem Libération) die «Charlie Hebdo» Crew Unterschlupf gefunden hat, um eine – mit staatlicher Unterstützung – Millionenauflage zu drucken! Wenn es Islamische Terroristen gewesen wären, hätte man mit Sicherheit den neuen Unterschlupf geheim gehalten!

Eines haben die Behörden vom Boston Bombing gelernt. Je weniger Leute anwesend sind, umso weniger Fotos und Videos erscheinen im Netz und umso ‘schwieriger’ scheinbar sollte es werden, ihre Hollywood-Reality-Show als ‘unecht’ hinzustellen. (Denn das wäre geschäftsschädigend…!) Doch ohne Bilder wird dies zu einer trockenen Albtraum-Erzählung

Es gibt aber noch andere Gründe. Dadurch, dass man die religiösen Spannungen schürt, damit spült die Politik und ihre Hintermänner Spannungen hoch, die bei vielen bislang vielleicht nicht oder nur rudimentär wahrgenommen wurden. (Siehe, wie viele Franzosen da auf die Strasse gingen. Somit hat man – wie bei jeder Kriegslüge – einen heiklen Nerv getroffen!

Wie wär’s denn, wenn der Vatikan oder irgend ein Bischof (heutzutage!) einige Esoterikerinnen bei lebendigem Leib auf dem Scheiterhaufen verbrennen würde? Bei uns war vor rund 233 Jahren die letzte ‘Hexe' (Anna Göldi) hingerichtet worden! 

Heute gilt diese ‘Hinrichtung’ offiziell als «Justizmord»! (Am 27. August 2008 wurde dies durch den Glarner Landrat einstimmig genehmigt! Aber die Polizei begeht solche Morde immer noch, ohne Justiz, bzw. mit Selbstjustiz, Notwehr genannt!)

Was gäbe das für ein Zeter Mordio, wenn dies heute stattfinden würde?! – Die Politik benutzt nun aber den Islam (eines der Feindbilder der Christlichen Gesellschaft, vor etwa 100 Jahren war’s das Judentum), um genau solche Spiegel der Gesellschaft vorzuhalten. Doch die Leute erkennen diese i.A. (noch) nicht. Nicht einmal Top-Forensiker in der Schweiz sind soweit, solche Zusammenhänge zu sehen. Wie sollte man unter solchen Umständen dies aber von einer breiten Öffentlichkeit erwarten können?

Doch warum sind Feindbilder bei Glaubensangelegenheiten derart brisant, derart gefährlich, derart spannungsgeladen? – Da sie das eigene Glaubensgebäude zum Einsturz bringen könnten. Es ist ein Kartenhaus…! – Ein Nichtwissen hält Erschütterungen von aussen oder von innen u.U. nicht stand, wenn das Glaubensgebäude nicht stark genug gebaut ist. Den Islam hat man versucht zu verstärken, indem man den Koran auswendig lernen muss. Damit sitzt diese Programmierung stärker als dies bei andern Religionen, bzw. Glaubensrichtungen ev. der Fall ist. Doch eine Verstärkung des Glaubens solchermassen ist ein massives Kontrollieren, was früher oder später zu einem Unfall, dem Verlust des Glaubens führt. Die Religionszahlen in der Schweiz sind seit Jahrzehnten rückläufig. Einzig der Islam und Freikirchen dürften noch eine Zunahme verzeichnen. Somit wird der Islam irgendwann einer ‘gottlosen’ Meute gegenüber stehen. Und dieser wird er kaum standhalten. Allein die Satire über den Islam und Mohammed werden zur Ghettoisierung des Islams führen. Die Integration wird damit noch schwieriger.

In Frankreich gibt’s wenige, welche dieses Attentat als False Flag Aktion à la Boston Bombing sehen, wo letztlich viel Ketchup geflossen ist, aber immer noch zuwenig, um als echt taxiert zu werden. (Hollywood war auch schon besser…!)

Aber die Message vom «Charlie Hebdo»-‘Massaker' ist klar: «Jetzt ist fertig lustig!» – Jetzt werden die (Daumen-)Schrauben gleich nochmals um mehrere Windungen angezogen…! («Wir müssen prophylaktisch überwachen…») Und wie alles, was man versucht zu unterdrücken, es multipliziert sich: Es gab weltweit noch nie so viele Islam- und Mohammed-Karikaturen, wie diese Tage! 

Die Daumenschrauben werden’s richten, dass sich mehr und mehr Leute nicht das Leben, sondern die Freiheit nehmen. Sie ist einfacher zu erreichen, als viele meinen. Wir haben sie in uns! Doch stehen wir uns i.A. selber auf der Leitung!

Beim Sturz des Schah’s von Persien (welcher von den USA mittels Putsch durch den CIA an die Macht kam) standen Hunderttausende den Soldaten und ihren geladenen Gewehren gegenüber. Die Armee hatte keine Chance. Sie musste sich in die Kasernen zurückziehen, der Schah floh. – Nun sind es zu viele Zeitungen, die den Islamisten die Stirne bieten. Und die Millionen, die auf die Strasse gingen diese Tage komme da noch dazu. Der Islam wird damit noch mehr auf sich zurückgeworfen. Die andern Religionen können sich darüber aber nicht freuen… 

(So wie der Krieg gegen den Terror den Terror im eigenen Land produzierte, somit das Selbstverursacherprinzip aufzeigte, so werden nun durch dieses Zurückwerfen des Islam auf sich selber, auch die übrigen Religionen auf sich selber zurückgeworfen. Und dies wäre letztlich heilsam: jeder muss sein eigenes Kartenhaus aufräumen.) 

Schöne Grüsse

Kaspar

Sehr geehrte Frau BR Sommaruga,
Sehr geehrte Frau BR Leuthard,
Sehr geehrter Herr BR Burkhalter,
Sehr geehrter Herr BR Maurer,
Sehr geehrter Herr BR Berset,
Sehr geehrte Damen Parlamentarierinnen,
Sehr geehrte Herren Parlamentarier

Wie bereits beim Boston Bombing, Charlie Hebdo, Bataclan oder Nizza-Attentat und der Beil-Attacke in London, etc. zeigt sich, dass laufend Spektakel aufgetischt werden, welche alle dieselbe Handschrift tragen und als öffentliche Filmaufnahme stattfinden, unter Beteiligung von Politikern und Behörden-Mitarbeitern als Laiendarsteller, Filmschauspielern, sowie weiteren Statisten und den Leit-Medien. Damit wird mehr ‘Glaubwürdigkeit’ erreicht, als mit einem Kinofilm oder politischen Reden.

Hier sollte eine Autobombe von ISIS Tote und Verletzte gefordert haben:
    https://www.youtube.com/watch?v=XY-bHqznIa0
Viel Spass beim Zuschauen auf dem Set, wie die lebendigen ‘Leichen' zusammengelesen werden.

Auch im nachfolgenden Video geht’s gleich lustig weiter mit zugedeckten lebendigen ‘Leichen’, welche sich noch zurechtrücken und spassen, bevor die ‘erschütternde’ Aufnahme der “zivilen Opfer Russischer Bombardemants" für die westlichen Leit-Medien gemacht wird, um dies via Reuters oder die CIA-finanzierte Quelle in London, welche als “Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ verkauft wird, zu verbreiten:
    http://de.news-front.info/2016/10/28/lebendige-leichen-propaganda-video-gegen-russland-wurde-zu-fruh-gefilmt/

Damit möchte man der wohl noch nicht erwachten Bevölkerung vor Augen führen, dass das Leben ein (Kinder-)Spiel ist, selbst in einem angeblichen Kriegsgebiet (siehe unten).
    http://www.epochtimes.de/politik/welt/peter-haisenko-der-falsche-eindruck-ueber-die-lage-in-syrien-a1940540.html

Sie, Frau Leuthard, sollten vielleicht ihren Wecker ein bisschen anders einstellen, damit er intelligente Journalisten schickt, um mit Bashar Al-Assad ein Interview zu machen, statt bloss die längst widerlegten ‘Kriegslügen’ der Amerikaner abermals aufzutischen, was für Zuschauer von SF1, welche diesen Sender zwangs-finanzieren müssen, ‘langweilig’ und ‘peinlich’ zugleich sein muss. So viel ‘Dummheit’ für gut 1 Milliarde CHF, das ist ein bisschen viel!

Selbst Sie, Herr Burkhalter, benutzten im Blick im August ein gestelltes Bild des 5-jährigen Omran Daqneesh, um für die aggressive Politik der US Corp. in Syrien zu werben (Kriegspropaganda), geliefert von einer vom englischen Geheimdienst MI6 gegründeten Firma.
    http://www.voltairenet.org/article193057.html

Wenn Sie sich von einem Fotografen auf so ‘billige’ Weise über den Tisch ziehen lassen, um wie viel mehr dann von der EU, den USA, der NATO, etc.? – Oder wollten Sie Kriegspropaganda zu Gunsten Amerikanischer imperialistischer Ziele machen? Das wäre dann eine ‘krasse’ Verletzung der Neutralität!

Aber die US Corp. hat bereits bei ihren ‘Kriegsverbrechen’ in Libyen (übrigens mit Eurer vollen Unterstützung!), einen Film vom Einzug in den Grünen Platz in Tripolis in Katar drehen lassen (mit Kulissen und Statisten). Selbst im Irak wurden für mehr als eine halbe Milliarde USD Fake-Werbeaufnahmen gegen die Al-Quaida gedreht, um das Engagement der US Army im Irak zu rechtfertigen.
    https://www.youtube.com/watch?v=5-UtLVM2e6M

Sie Herr Maurer hatte ich bereits beim Boston Bombing kontaktiert, als Sie sich lauthals in den Medien meldeten, bei uns ev. auch solche Filmaufnahmen machen zu lassen. Die Frage wäre, ob Sie da nicht das Einverständnis des Film- und Kultusministers, Kollega Berset, einholen müssten und ev. gar das des Parlaments, da dies ev. die Bevölkerung stark betreffen könnte?

Von Syrien sind eine ganze Zahl solcher Fake-Aufnahmen bekannt, was sich u.a. auch dadurch zeigt, dass sich Syrien als Feriendestination bewirbt und die angeblichen Flüchtlinge, nun auf Heimaturlaub in Syrien weilen! Vielleicht erinnern Sie sich daran, Frau Sommaruga, wenn Sie das nächste Mal wieder für die ‘armen’ Flüchtlinge einsetzen. Sie reagieren pikiert, wenn man Sie so anspricht, wie Ihr Bashar Al-Assad in Euren als Staatssender 'verkauften’ Privat-Medien (SF1 und SRF1) ‘betiteln’ lässt. Wie steht’s da mit der Neutralität? Sie ‘beherbergen’ und finanzieren (mit Steuergeldern) solche (Laien-)Filmschauspieler, die vermutlich, nachdem sie dafür hier ihren Zahltag kassieren (im Abo), in Syrien ausgedehnte Ferien machen, wohl um weitere Fake-Videos zu produzieren, welche das private Staatsfernsehen SF1 mit Handkuss wieder ausstrahlen wird.

Ich frage mich, wie lange das morsche Gebälk des sog. Staates noch hält? Denn für die Bevölkerung ist dies "arglistiger gewerbsmässiger Betrug” gem. StGB, Art. 146, Ziff. 1 und 2! Vielleicht wär’s ratsam, dass Ihr mit einem Bau- oder Kletterhelm zu Eurer täglichen ‘Manipulations’-Arbeit ins Bundeshaus geht… Oder wäre ein mittels Amerikanischem HAARP ausgelöstes Erdbeben (jeweils in 10 km Tiefe!) im Bundeshaus auch bloss ein Fake? – Oder macht Ihr gerade wegen einer solchen Drohung (siehe Japan - Fukushima) solche ‘Klimmzüge’, um Eure Haut zu retten? Haben wir BR, welche kaum mehr Zivilcourage haben oder wird die Privatfirma “Schweizerische Bundesverwaltung” bald umbenannt in “Tollywood”?

Freundliche Grüsse
 
Kaspar Zimmermann
AEO

Kaspar Zimmermann, m.s. mech. eng. ETH Zurich/SIA, p.g. mechatronics ETH Zurich, Journalist SFJ/BR
AEO, POB 310, CH-8855 Wangen SZ, Switzerland
T +41 55 460 21 00, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dass der Ernährungsbedarf die Produktion überholt hätte, tönt etwa so, wie im letzten Jhdt. der Club of Rome verkünden musste, dass das Erdöl ausgehe, damit man die Erdölpreise in die Höhe schiessen lassen konnte. Reine Panikmache! Dasselbe mit der Klimalüge vom CO2, zuvor mit dem Waldsterben. Genauso mit Ebola, AIDS, H1N1, Steuerpflicht, Polizeibussen und andern Krankheiten.

Die Politik und ihre Hintermänner haben zu einem grossen Teil die Ernährung beeinflusst – man könnte auch sagen, manipuliert. Daher haben wir Milchwirtschaft, essen Fleisch und Gemüse. Was meinst du weswegen? – Du kennst den Spruch: «Man ist, was man isst» – Entlang diesem Leitmotiv haben sie den Schweizern Kühe und Milch angedreht, damit sie uns mit Steuern und Abgaben melken können. (Um dies auf lange Zeit zu sichern, liessen sie von sog. Wissenschaftern Forschungsresultate präsentieren (reine Statistik), wie viel Käse, Butter, Milch, Fleisch, Brot, Gemüse, etc. ein Mensch benötige.)

Und die Ernährung der Weltbevölkerung hat man damit angeheizt, indem man sie durch Zinsgeld (mehr geben, als nehmen, was letztlich nicht aufgeht!), die Leute in ein Hamsterrad getrieben hat. Sie wussten, dass wenn ein Mensch nicht seine eigenen Ideen umsetzen kann, dass er dann Hunger kriegt. Die Deutschen leben das «Wirtschaftswunder» vor. Doch geht dieses («Ruck - Zuck!») auf Kosten der Ideen des Einzelnen, weshalb viele Deutsche teils massiv übergewichtig sind. Analog die Amerikaner, «das Land der ‘unbegrenzten Möglichkeiten’», die seit der Gründung Amerikas ununterbrochen Krieg führen. Und so verwundert es wenig, dass gerade bei ihnen Übergewicht noch mehr, als bei den Deutschen grassiert und bereits als ‘pandemisch’ bezeichnet wird (Gov. Arnold Schwarzenegger).

Analog in der Schweiz, wo die ‘goldenen’ 60-er und 70-er Jahre Mitte der 80-er Jahre durch eine Rezession abgelöst wurden (geplant und durchgeführt!) und ab Beginn der 90-er Jahre sämtliche Banken (wie auf Kommando – da eben abgemacht), die Kreditrisiko-Beurteilung schlagartig verschärften, um auf diese Weise Abertausende Firmen in den Konkurs zu treiben. Gleichzeitig erreichte die Politik mit dem neuen KVG (Volksabstimmung vom 4. Dezember 1994 angeblich mit 51.8 % Ja-Stimmen angenommen) die Zwangs-KK und damit die Verarmung einer breiten Mittelschicht. Das war ein Raubzug sondergleichen, da diese Abstimmung genauso wie praktisch sämtlichen andern getürkt war (siehe www.stoplamal.com). Thierry Meier hatte damals diesen Betrug nachgewiesen. Und was war das Resultat davon? Die Gesundheitsförderung Schweiz liess vor paar Jahren riesige Plakate in der gesamten Schweiz aufhängen: «Die Schweiz wird dicker». Die Aktion kostete 26 Mio. CHF. Genützt hat sich für Public Health natürlich nichts. Man hat damit die Fr. 2.15 pro KK-Versichertem, welche diese Organisation kriegt, verheizt, weil sie ohnehin nichts ‘Sinnvolles’ mit dem Geld anzufangen weiss, ausser eine jährliche Konferenz zu organisieren. Über Projekte, welche sie finanzieren könnte und täte, wachen Ärzte (Schulmediziner). Diese Aktion war natürlich genauso ‘Hohn und Spott’ über die Schweizer Bevölkerung gegossen, wie das SR-Grounding (welches ebenso geplant war!

Damit wäre klar, wie man Ernährung und Produktion einander wieder näher bringen würde. Solange die Bevölkerung diese privaten pseudostaatlichen Organisationen (Schweiz. Eidgenossenschaft, Kantone, Gemeinden, Polizei, Gerichte, Steueramt, etc.) finanziert, solange wird hier wohl kaum eine Besserung eintreten. 

Übrigens könnte diese Welt viel mehr an Nahrung produzieren. Denn es gibt auf dieser Erde viele Wüstengebiete, welche, wenn sie Wasser kriegen, sich zu einem Garten Eden entwickeln. Sie sind Symbol dafür, dass wir Fähigkeiten und Ideen von uns ‘vertrocknen’ lassen. Wenn die Menschen mal gelernt haben, eigenständig zu leben (ohne Staat und Politiker), werden auch mehr und mehr Wüstengebiete Regen kriegen und somit zu blühen beginnen. Siehe dazu www.desert-greening.com, wo Madjid Abdellaziz die Wüste mittels natürlichen Wolken bewässert oder

, wo auf konventionelle Art Wald gebaut und bewässert wird oder die http://www.treeshedfarm.org/, welche Fritz Plattner, den du auch noch von der Fliegerschule her kennst, in Afrika eine Kaffeeplantage auf möglichst natürliche Art betrieben hat. 

Den Hintermännern der Politik ist auch klar, wie das Wachstum der Weltbevölkerung gesteigert oder ’normalisiert’ wird. Denn dies hängt weitgehend von den Ängsten ab, welche auch mit wirtschaftlicher Prosperität und gesellschaftlicher Entwicklung auf der einen und Repression, Staatsterror, Krieg, Wirtschaftsmisere und Krankheiten auf der andern entweder gedämpft oder geschürt werden. 

Erst wenn sich das Volk von Staat, Politik und ihren Hintermännern vollends befreit hat, wird sich eine Bevölkerung einpendeln, welche auch mit Umwelt und Natur bestens verträglich ist.

Kaspar Zimmermann

 

Zum Seitenanfang