Ein paar Links zu den Attentaten in Paris:

Charlie Hebdo False Flag Story Goes Viral

The First Question to Ask After Any Terror Attack: Was It a False Flag?

The US Embassy in Baghdad "is Running Islamic State (ISIL) Operations", US Weapons Airdrops for the Terrorists, Iran General

Anschlag auf Charlie Hebdo: Boston 2.0?

Und wer nicht erschossen wurde bringt sich selber um

Disparition de l'ancien commissaire de police de Cherbourg - Tendance Ouest

Also wie sagte schon der CSU Politiker Franz Josef Strauss, "ich lasse nicht denken,

ich denke noch selber nach".

 

False Flag ist dies auf jeden Fall. Boston Bombing 2.0 heisst Hollywood: siehe Polizist am Boden ohne Blut. Ist ziemlich klar, wie dies arrangiert wurde. Er erkannte sogar den Maskierten als seinen Chef! («C’est bon chef! C’est bon!» – Oder würde dies einer zu einem richtigen Attentäter sagen, erst noch, wenn man bereits ‘erschossen’ ist? …ist zwar eine Redewendung, aber in diesem Zusammenhang wohl sehr verräterisch. – Muss ein Drehbuchfehler sein…)

Einen weiteren Beweis für die geplante Aktion lieferten heute Angela Merkel, David Cameron u.a., welche Francois Hollande unterstützten. So viel Aufmerksamkeit wurde Barack Obama beim Boston Bombing nicht zuteil. So viel politische Dramaturgie ‘stinkt' zum Himmel! So versuchen die CEOs dieser pseudostaatlichen Firmen die Leute hinter sich zu scharen…! Das ganze läuft ein bisschen schnell. Erscheint wie die viel zu schnell aufgesagten, da auswendig gelernten Texte in Krimis am TV. Das wirkt einfach nicht mehr authentisch. Die Burschen haben ihr Handwerk verlernt!

Es finden sich keine Fotos vom Tatort (Redaktions-Sitzungsraum), was eigentlich das Erste ist, was gezeigt werden sollte als Beweisstück. Medien und Internet sind überfüllt mit Fotos von Anteilnehmenden zu Tausenden. Kein Blut ist irgendwo zu sehen… Beim Luxormassaker hat der «BLICK» wenigstens mit Farbe auf der Foto nachgeholfen! (Heute spart man sich diese Arbeit…)

Umgehend wurde auch in der Schweiz ausgiebig am Staatsradio darüber diskutiert, ob und welche Massnahmen zu ergreifen seien. Nach der ersten Nachrichtenmitteilung wurde gleich angehängt – wie etwa bei der Hochzeit von Prinz Charles und Diana – «wir halten Sie stündlich darüber auf dem Laufenden», ganz so, als wüsste man, dass das jetzt eines dieser Ereignisse ist, die man aus politischen Gründen medial ‘aufblasen’ muss! 

Aldo Moro’s Leiche war vermutlich auch nicht echt. Oder war es denn die Leiche vom angeblichen Osama bin Laden? Oder wie war das mit dem Einmarsch auf dem Grünen Platz in Libyen, der im Auftrag der NATO in Katar als Kulisse aufgebaut wurde? Oder die Beil-Attacke in London? 

(Zur Erinnerung mein eMail an Ueli Maurer zum Boston Bombing. Es wurde im Internet von Lucien Jamin verewigt:

            http://extern.peoplecheck.de/link.php?q=kaspar+zimmermann&url=http%3A%2F%2Ftheblue-news.blogspot.com%2F2013%2F05%2Fschweizer-bundesrat-kollaborateur-der.html)

Typisch Drehbuch: Der Attentäter lässt seinen Ausweis im Auto zurück. Wie freundlich, dass er ihnen für ihre Schnitzeljagd einen Hinweis mit auf die Reise gibt. Macht ihn beinahe sympathisch, wenn es nicht eine bodenlose ‘Dummheit’ wäre, bei einem ‘Verbrechen’ dieser Dimension, auch noch einen Personalausweis mitzunehmen…! Beide müssen «Wunderkinder des Terrors» sein. Denn das Ganze lief derart professionell, schnell und praktisch fehlerfrei ab, wobei sie über Insider-Wissen verfügten. Die Redaktion war nicht angeschrieben. Auch wussten sie den Zeitpunkt der Redaktionssitzung! Und nur der eine der beiden «Brüder» sei einen Monat in Jemen gewesen. – Bei uns durchlaufen Sonderkommandos jahrelanges, hartes Training! Die beiden Burschen hatten dies nicht nötig! Naturtalente eben! – Aber wenn man sie vom Mossad doubeln lässt, geht das auch ohne Schulung… (Schwierige Szenen werden in Hollywood meist gedoubelt!)

Da hat es vermutlich nur Film-Tote gegeben. Denn Tote birgt man mitunter in weissen Plastiksäcken. Oder man deckt sie mit Tüchern zu. Die auf Bahren Herausgetragenen waren aber sogar ohne Hemd (oben ohne)! Das muss ja heiss zu und her gegangen sein! 

Es kommt mir auch ein bisschen so vor wie der nicht statt gefundene Absturz der Polnischen Präsidentenmaschine. Und jetzt zeigen Fotoaufnahmen eine Schaufensterpuppe, welche mit Badehose bekleidet im Meer schwimmt im Anschluss an den angeblichen Absturz der Air Asia-Maschine. Die Leute hatten doch noch Zeit, sich rasch umzuziehen, bevor sie baden gingen mit dem Airbus…! Vielleicht haben sie während dem Absturz Badehosen statt Schwimmwesten verteilt? Sportliche Airline! Jedenfalls hatte die Schaufensterleiche keine Schwimmweste an, was aber eine über dem Meer abstürzende Leiche üblicherweise tragen sollte – wenigstens um die die Sicherheitsvorschriften einzuhalten!

Während keine Tatortfotos gezeigt wurden bis heute, hat man es nicht versäumt, der Welt zu erzählen, wo, bei welcher andern Zeitung (dem Libération) die «Charlie Hebdo» Crew Unterschlupf gefunden hat, um eine – mit staatlicher Unterstützung – Millionenauflage zu drucken! Wenn es Islamische Terroristen gewesen wären, hätte man mit Sicherheit den neuen Unterschlupf geheim gehalten!

Eines haben die Behörden vom Boston Bombing gelernt. Je weniger Leute anwesend sind, umso weniger Fotos und Videos erscheinen im Netz und umso ‘schwieriger’ scheinbar sollte es werden, ihre Hollywood-Reality-Show als ‘unecht’ hinzustellen. (Denn das wäre geschäftsschädigend…!) Doch ohne Bilder wird dies zu einer trockenen Albtraum-Erzählung

Es gibt aber noch andere Gründe. Dadurch, dass man die religiösen Spannungen schürt, damit spült die Politik und ihre Hintermänner Spannungen hoch, die bei vielen bislang vielleicht nicht oder nur rudimentär wahrgenommen wurden. (Siehe, wie viele Franzosen da auf die Strasse gingen. Somit hat man – wie bei jeder Kriegslüge – einen heiklen Nerv getroffen!

Wie wär’s denn, wenn der Vatikan oder irgend ein Bischof (heutzutage!) einige Esoterikerinnen bei lebendigem Leib auf dem Scheiterhaufen verbrennen würde? Bei uns war vor rund 233 Jahren die letzte ‘Hexe' (Anna Göldi) hingerichtet worden! 

Heute gilt diese ‘Hinrichtung’ offiziell als «Justizmord»! (Am 27. August 2008 wurde dies durch den Glarner Landrat einstimmig genehmigt! Aber die Polizei begeht solche Morde immer noch, ohne Justiz, bzw. mit Selbstjustiz, Notwehr genannt!)

Was gäbe das für ein Zeter Mordio, wenn dies heute stattfinden würde?! – Die Politik benutzt nun aber den Islam (eines der Feindbilder der Christlichen Gesellschaft, vor etwa 100 Jahren war’s das Judentum), um genau solche Spiegel der Gesellschaft vorzuhalten. Doch die Leute erkennen diese i.A. (noch) nicht. Nicht einmal Top-Forensiker in der Schweiz sind soweit, solche Zusammenhänge zu sehen. Wie sollte man unter solchen Umständen dies aber von einer breiten Öffentlichkeit erwarten können?

Doch warum sind Feindbilder bei Glaubensangelegenheiten derart brisant, derart gefährlich, derart spannungsgeladen? – Da sie das eigene Glaubensgebäude zum Einsturz bringen könnten. Es ist ein Kartenhaus…! – Ein Nichtwissen hält Erschütterungen von aussen oder von innen u.U. nicht stand, wenn das Glaubensgebäude nicht stark genug gebaut ist. Den Islam hat man versucht zu verstärken, indem man den Koran auswendig lernen muss. Damit sitzt diese Programmierung stärker als dies bei andern Religionen, bzw. Glaubensrichtungen ev. der Fall ist. Doch eine Verstärkung des Glaubens solchermassen ist ein massives Kontrollieren, was früher oder später zu einem Unfall, dem Verlust des Glaubens führt. Die Religionszahlen in der Schweiz sind seit Jahrzehnten rückläufig. Einzig der Islam und Freikirchen dürften noch eine Zunahme verzeichnen. Somit wird der Islam irgendwann einer ‘gottlosen’ Meute gegenüber stehen. Und dieser wird er kaum standhalten. Allein die Satire über den Islam und Mohammed werden zur Ghettoisierung des Islams führen. Die Integration wird damit noch schwieriger.

In Frankreich gibt’s wenige, welche dieses Attentat als False Flag Aktion à la Boston Bombing sehen, wo letztlich viel Ketchup geflossen ist, aber immer noch zuwenig, um als echt taxiert zu werden. (Hollywood war auch schon besser…!)

Aber die Message vom «Charlie Hebdo»-‘Massaker' ist klar: «Jetzt ist fertig lustig!» – Jetzt werden die (Daumen-)Schrauben gleich nochmals um mehrere Windungen angezogen…! («Wir müssen prophylaktisch überwachen…») Und wie alles, was man versucht zu unterdrücken, es multipliziert sich: Es gab weltweit noch nie so viele Islam- und Mohammed-Karikaturen, wie diese Tage! 

Die Daumenschrauben werden’s richten, dass sich mehr und mehr Leute nicht das Leben, sondern die Freiheit nehmen. Sie ist einfacher zu erreichen, als viele meinen. Wir haben sie in uns! Doch stehen wir uns i.A. selber auf der Leitung!

Beim Sturz des Schah’s von Persien (welcher von den USA mittels Putsch durch den CIA an die Macht kam) standen Hunderttausende den Soldaten und ihren geladenen Gewehren gegenüber. Die Armee hatte keine Chance. Sie musste sich in die Kasernen zurückziehen, der Schah floh. – Nun sind es zu viele Zeitungen, die den Islamisten die Stirne bieten. Und die Millionen, die auf die Strasse gingen diese Tage komme da noch dazu. Der Islam wird damit noch mehr auf sich zurückgeworfen. Die andern Religionen können sich darüber aber nicht freuen… 

(So wie der Krieg gegen den Terror den Terror im eigenen Land produzierte, somit das Selbstverursacherprinzip aufzeigte, so werden nun durch dieses Zurückwerfen des Islam auf sich selber, auch die übrigen Religionen auf sich selber zurückgeworfen. Und dies wäre letztlich heilsam: jeder muss sein eigenes Kartenhaus aufräumen.) 

Schöne Grüsse

Kaspar

Agenda zum runterladen

 Juni - August 2017

 

Montag den 9.10.2017 um 19.30 Uhr

Bitte um Anmeldung in der Praxis - gleichzeitig wird der Veranstaltungsort bekannt gegeben.

Tel. +49 7675 92 19 50

Zum Seitenanfang