An Alle, 

welche für eine autonome, unabhängige und neutrale Schweiz einstehen

 

Barack Obama versucht mit weiteren Schriftstücken der US-Regierung Macht zu verschaffen, um die Autorität über alle Staaten und Territorien zu erlangen: 

http://www.usmessageboard.com/threads/obama-signs-executive-order-to-take-over-america.475920/

 

In diesem Zusammenhang steht ein Artikel vom 27.3.16: «Jade Helm: Wie das US-Militär die Bevölkerung infiltriert»

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/markus-gaertner/jade-helm-wie-das-us-militaer-die-bevoelkerung-infiltriert.html

worin Markus Gärtner versucht zu interpretieren, wozu dieser Act geschrieben sein soll und Militärmanöver (zur Niederschlagung von Protesten) dienen sollten.

 

Diese Informationen lassen erkennen, wozu dieser Act und die Übung, deren Brisanz so weit wie möglich von der Regierung runter gespielt wird, dienen sollen, nämlich dazu, die Gerüchteküche anzuheizen und damit Ängste in der Bevölkerung zu schüren. Dass die grossen Medien dazu einen wirkungsvollen Einsatz leisten (müssen), versteht sich. Somit ist nicht bloss das, was Obama geschrieben und unterzeichnet hat und was die Manöver zeigen, wichtig, sondern auch, was in den grossen (kontrollierten und gesteuerten) Medien drin steht. (Dies ist so wichtig wie die Packungsbeilage von Medikamenten!) Dies zusammen ergibt erst die ganze Absicht, die insbesondere durch die Medien geschürt wird.

 

Es ist analog einer Kriegslüge, welche die Emotionen und Ängste der Bevölkerung genau so schüren soll, wie dies die Regierung, bzw. ihre Hintermänner wollen – Krieg führen gegen ein anderes Land und Volk, die Repression gegen das eigene Volk erhöhen unter dem Vorwand von Gewaltprävention, Terrorbekämpfung etc. 

 

(Wenn man dies vollständig durchschaut, kann man dies auch vollständig hintertreiben…! Und dazu ist eigentlich jeder aufgerufen!)

 

Wie lange wollen wir noch zuschauen, was die Vertretung der Besatzungsmacht in Bern sich leistet – auf subtile Art und Weise – einschliesslich EU-Anbindung? – Da die USA sich immer noch als ‘Weltmacht’ fühlen und aufführen, sind diese Entwicklungen dort (u.a. weiterer Bau von FEMA Camps, Manöver gegen Volksaufstände) ein ‘Warnsignal’, zumal ein solches Trainings-Dorf für ähnliche Zwecke in der Schweiz und ausschliesslich für die Schweizer Armee ebenfalls besteht und zu ‘Ausbildungszwecken’ seit Jahren betrieben wird! Die Anbindung der CH-Armee an die NATO, sowie Auslandeinsätze, Trainings der Flugwaffe auf ausländischen Kriegsstützpunkten, Trainings, bzw. Ausbildung von ausländischen Armee-Einheiten in der Schweiz, inkl. Training ausländischer Kampfjets in den Schweizer Alpen, als auch Beteiligung von Einheiten der Schweizer Armee an NATO-Manövern sind nicht gerade geeignet, solche ‘Befürchtungen' zu zerstreuen, im Gegenteil, sie unterstreichen den Willen des Bundesrates zur Kooperation mit der ‘geheimen’ Besatzungsmacht der Schweiz! 

 

In diesem Zusammenhang lege ich ein Papier bei von Paul Meier, Kantonsratspräsident 2006/2007 aus Ernetschwil, 

            «Aufruf zum totalen Wiederstand gegen den schleichenden NATO-Beitritt!!!» 

 

Ebenso sei daran erinnert, dass Donald Trump die NATO infrage stellt. Doch hat Barack Obama im Wahlkampf ebenso versprochen, Guantanamo zu schliessen – das Gefangenenlager besteht heute noch und die zweite ‘Amtszeit’ Obamas als CEO der US Corp. neigt sich dem Ende entgegen…!

 

Schöne Grüsse

Kaspar Zimmermann

 

Gegen den schleichenden Natobeitritt

Agenda zum runterladen

 Juni - August 2017

 

Montag den 9.10.2017 um 19.30 Uhr

Bitte um Anmeldung in der Praxis - gleichzeitig wird der Veranstaltungsort bekannt gegeben.

Tel. +49 7675 92 19 50

Zum Seitenanfang